Wie kam ich zum Weidenflechten?

Vorweg möchte ich kurz meine berufliche Arbeit beschreiben:
Seit 1983 bin ich Werklehrer an einer Förderschule.
Die kreative Arbeit nur mit den Händen, ohne Maschinen und möglichst wenig Werkzeug hat mich schon immer fasziniert. Das ist für mich Kunsthandwerk.
Dazu möchte ich, dass ein so altes Handwerk wie das Korbflechten lebendig und als Kulturtechnik erhalten bleibt.

  • 2004 sah ich auf der Landesgartenschau in Kehl/ Straßburg tolle Weidenobjekte
  • anschließend Selbstversuche (Weidenleuchter, Weidenkugeln bis 1m Durchmesser)
  • Juni 2009: ein Korbflechtwochenende bei Hans- Peter Sturm in Dormitz, meine beiden ersten Körbe entstehen
  • September 2009 lernte ich in Lichtenfels Klaus Seyfang kennen
  • November 2009 erster Flechtworkshop mit Klaus Seyfang in Diedelsheim
  • Weitere Flechtworkshops mit Klaus Seyfang folgen
  • Juli 2011 eigener Korbflechter- Stand auf dem Peter- und Paul- Fest in Bretten
Juli 2011 - Peter- und Paul- Fest Bretten



Weiter zu Galerie: Die Anfänge ... Weiter


© 2018 Weidengeflechte - Josef Schmitteckert, Schillstraße 12, 75015 Bretten
web www.weidenauge.de, email jo.schmitteckert@web.de